Dachstuhlbrand in Kastellaun

 

     

Datum:


12.10.2009

Uhrzeit:

 

19:18

Einsatzende:

22:00

Alarmierung:

 

Funkmelder

Ausgerückte Fahrzeuge:

 

TLF, RW 2, DLK, ELW 1,TSF, Sw2000

Weitere Einheiten:

 

FFw Bell, FFw Beltheim, FFw Buch, FFw Gödenroth, FFw Uhler, DRK, Polizei, Bürgermeister Dr.Bröhr

Bericht:

 

Nach der erster Erkundung am Einsatzort, brannte es rückwärtig an einem Mehrfamilienhaus. Die Flammen hatten sich bereits von einem Vordach über die Terrasse im 1. OG bis zum Dachstuhl ausgebreitet. Eine Person wurde vermisst. Aufgrund der engen Bebauung am Einsatzort wurde umgehend Alarmstufe 2 ausgelöst. Die Brandbekämpfung im Außenbereich wurde von der DLK mit Wenderohr und zwei C-Rohr sichergestellt. Unter PA wurde die Personensuche im innern des Hauses durchgeführt. Des Weiteren ging ein Trupp zum ablöschen der Flammen, in die einzelnen Etagen vor. Im laufe der Löscharbeiten wurde die vermisste Person unverletzt vor dem Haus angetroffen. Um restliche Glutnester abzulöschen, musste das Dach von innen unter Atemschutz geöffnet werden. Ingesamt waren sieben Trupps unter PA im Innenangriff tätig.

Im Einsatz waren 104 Feuerwehrmänner/Frauen, mit 14 Feuerwehrfahrzeugen
Brandursache war ein Feuerwerkskörper der von der Burg auf ein Vordach geworfen wurde.
Sachschaden am Gebäude ca.80.000 Euro.

     
Bilder: